Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/v080502/htdocs/2016/wp-includes/post-template.php on line 293

1. Damen 2022 :) Jahresabschluss mit Gipfeln und Tälern beim Turnierbesuch von MA und wJB im Schweizer Wettingen

 In Hockey

„Zwischen den Jahren“ machten sich unsere Mädels auf zum stark besetzten internationalen Vergleich bei unserem alpinen Namensvettern von Rot-Weiß Wettingen, mit dem, fun fact am Rande, unser heutiger Herren- und Damenheadcoach „Rollo“ vor anderthalb Dekaden dem Meisterteam um unseren heutigen Hockeychef „Hupe“ den Halleneuropapokal wegschnappte. Doch zurück zur nähesten Vergangenheit: Unsere weiblichen Nachwuchshoffnungen der U14 und U16 sahen sich im Alpenland neben den Gastgeberinnen mit hochkarätiger Konkurrenz aus Dänemark und Kroatien und natürlich auch großen Namen aus dem „Mutterland des Hallenhockeys“ wie, von Nord nach Süd, dem Club an der Alster, SC 80 Frankfurt, Hanau und dem HC Ludwigsburg konfrontiert.

DK4I0868

Spielerisch schlugen sich beide Teams ordentlich, die Aufwärtstrends der Hallensaison wurden auf dem Parkett deutlich manifstiert. Prunkstück waren jeweils die Defensive und ein guter Teamspirit – allein bei den Ergebnissen ging die Schere zwischen den beiden Teams auseinander. Die A-Mädels blieben, wie auch in der bayerischen Oberliga, ohne rechte Ergebnisfortune, von vier engen Matches wurde nur eines 1:0 gewonnen, dreimal zog das Team mit demselben Ergebnis den Kürzeren. Allein der baden-württembergischen Meister Ludwigsburg erwies sich als deutlich zu stark. Doch bei allen Fortschritten und viel Spaß über die drei Tage im mittleren Süden, die Ergebnisse sorgten für einigen Verdruss. Der wurde im neuen Jahr aber gleich in viel Trainingsfeuer umgewandelt.

Viel Selbstbewusstsein nahm hingegen die wJB mit in ihrem Endspurt des Rennens um die vorderen Plätze in ihrer Runde. Auch hier waren die Spiele zumiest eng, doch am Ende siegten, wie auch bereits in der Vorbereitung in Böblingen und zuletzt in der Liga zumeist unsere Rot-Weißen … und gewannen vielumjubelt das Turnier. Chapeau!

Beiden Teams noch viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search