Der HLC Rot-Weiß München trauert um seinen Ehrenmitglied Sepp Berndl

 In Gesamtverein

Sepp Berndl war einer der Väter des Rot-Weiß-Höhenflugs der 80er und 90er Jahre. Als Trainier wurde der hauptberufliche Polizist mit der männlichen Jugend Deutscher Meister und Deutscher Vizemeister, als Cotrainer von Hans Baumgartner begleitete er die ersten Herren von der Oberliga bis in die Bundesliga. Sepp wechselte dann in den Damenbereich und war dort kaum weniger erfolgreich. Auch mit den Damen schaffte er den direkten Aufstieg von der Vebandsliga in die Bundesliga, mit der weiblichen Jugend wurde er Deutscher Vizemeister.
Streng, aber herzlich könnte man seine Trainingsmethode bezeichnen. Ausgeprägte Westparkrunden und Treppenläufe in der Rudi-Sedlmayer-Halle trugen zum Erfolg genauso bei wie klare Anweisungen, die allerdings in tiefsten Bayrisch für manch neue Spielerin erst übersetzt werden mussten.

Sepp Berndl verstarb am 29. Dezember 2022, 3 Tage vor seinem 85. Geburtstag. Der HLC Rot-Weiß wird ihm stets ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden. Die Beisetzung ist am Dienstag, 10. Januar, um 11 Uhr in Gmund am Tegernsee.

Neueste Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen